aconis
Flexibel. Verlässlich. Innovativ.

Die Idee Finanzen verständlich zu machen und jedem Unternehmer ein einfach nutzbares Controlling-Werkzeug mit passender Beratung an die Hand zu geben, entstand im Herbst 2017.

Durch viele Gespräche und Diskussionen mit Unternehmern, Beratern und Banken wurde der Bedarf nach einer einfach nutzbaren und vor allem auch für Laien verständlichen Controlling-Plattform deutlich.

Das Management-Team der aconis GmbH verfügt über jahrzehntelange Erfahrung. Finanzen, IT und der Aufbau sowie die (Re-) Organisation kleiner und größerer Unternehmen waren immer Handlungsschwerpunkte.

So führte der Wunsch nach Veränderung und Weiterentwicklung 2018 zur Gründung der aconis GmbH.


Die Gründer

Heike Salzer

> Mehr als 16 Jahre Erfahrung im Vertrieb und Einkauf,
verantwortete 15 Mio. Euro Einkaufsvolumen für
mittelständisches Unternehmen

> Erfahrung als Leiterin der Personalabteilung eines
Maschinenbauers mit mehr als 40 Mitarbeitern weltweit

> Ausbildung in der Finanzbuchhaltung, intensive
Weiterbildung im Controlling

> Erfahrungen in der Restrukturierung


Markus Auf der Springe

> 13 Jahre Erfahrung in IT und Controlling, davon 8 Jahre als Geschäftsführer
eines Unternehmens für Softwareentwicklung und IT

> Studium der Informatik, später Betriebswirtschaftslehre, Weiterbildungen
im Bereich Projektmanagement und Controlling

> Auslandserfahrung in Indien und China

> Restrukturierungserfahrung


Interview mit den Gründern

05. August 2020, Gina Doormann, Hamburg

1. Sie haben die aconis GmbH als Start-up gegründet. Was treibt Sie an?

Heike Salzer:
Seit Beginn haben wir eine große Idee: Wir wollen Finanzen verständlich machen, die Buchhaltung digitalisieren und Finanzcontrolling vereinfachen. Deshalb ermöglicht unsere innovative aconis Plattform, dass sämtliche Beteiligten immer schnell und einfach auf alle relevanten Zahlen zur Steuerung des Unternehmens zugreifen können. Wir wollen, dass Unternehmer und Unternehmensberater ihre wertvolle Zeit für ihr Tagesgeschäft nutzen können – und sie nicht länger für umständliche Abläufe oder für komplizierte Technik verschwenden müssen.

Dabei unterstützen wir: Mit der intuitiv bedienbaren aconis Plattform und unserer persönlichen Beratung.

2. Ihr Tool für externes Controlling, die aconis Plattform, haben Sie für Unternehmer, aber auch Unternehmensberater entwickelt. Wo bietet die Plattform eine Schnittmenge, von der beide profitieren?

Markus Auf der Springe:
Die aconis Plattform ist für jeden Nutzer einfach zu verstehen, übersichtlich und vollkommen unkompliziert. Nutzer importieren ihre Buchhaltungsdaten oder geben ihre Zahlen händisch ein. Daraus leitet das Tool alles ab, was Unternehmer wie auch Unternehmensberater zur Steuerung wissen müssen. Berichte oder Vergleiche zum Beispiel sind sofort abrufbar. Auf dem aconis Dashboard, also der Startseite des Tools, finden sich alle wichtigen Zahlen auf einen Blick.
Mit der aconis Plattform müssen sich weder Unternehmer noch Unternehmensberater mehr Gedanken über Diagramme, Kontenrahmen, aufwändige Datenimporte oder Berechnungsformeln machen.

Nutzer müssen nicht erst umständlich ein Programm auf ihrem Computer installieren, denn unsere Plattform läuft online im Browser.

Die Plattform bietet einen großen Mehrwert für Unternehmer und Berater. Sie bedeutet konkret: Zeitersparnis, Transparenz und Sicherheit. Manuelle Arbeiten in unterschiedlichen Programmen entfallen. Wer die aconis Plattform erst einmal testen möchte, kann das 30 Tage lang kostenlos tun.

3. Wie vereinfacht die aconis Plattform die tägliche Arbeit von Unternehmensberatern?

Markus Auf der Springe:
Nervige Probleme, wie zum Beispiel Excel-Formelfehler, haben ein Ende, die Plattform übernimmt alle notwendigen Rechenprozesse. Die Lösung läuft im Browser und ermöglicht so zum Beispiel den mobilen Zugriff.

Unternehmensberater, die die aconis Controlling-Plattform nutzen, können sich voll und ganz auf die Inhalte ihrer Beratungstätigkeit konzentrieren. Das Auseinandersetzen mit technischen Details oder dem schlichten Übertragen von Daten nehmen ihre Zeit nicht länger in Anspruch. Fehlerquellen werden reduziert. Unsere Plattform erleichtert außerdem die Kommunikation zwischen Berater und Mandant. Berater können die Plattform als ihr Werkzeug nutzen, mit ihren Leistungen kombinieren und direkt mit dem Mandanten abrechnen.

Berater arbeiten mit der aconis Plattform insgesamt noch zielgerichteter, weil sie das Erstellen von Analysen und Auswertungen stark vereinfacht. Und ganz nebenbei sind sämtliche Dokumentationspflichten ebenso erfüllt.

4. Was macht Unternehmern Lust auf die aconis Plattform?

Heike Salzer:
Unternehmer wollen sich nicht mit komplexen Zahlenkolonnen oder mit sperriger Technik befassen. Sie wollen ihr Unternehmen erfolgreich führen. Diesem Wunsch arbeitet unsere Plattform zu: indem sie auf einen Blick ganz übersichtlich zeigt, wie sich das vom Unternehmer geführte Tagesgeschäft auf die Zahlen auswirkt – mit unterwegs abrufbaren Daten.

Wenn zum Beispiel ein Bankgespräch ansteht, ermöglicht die aconis Controlling-Plattform eine schnelle und kurzfristige Vorbereitung. Mit einem Klick können Nutzer sich zum Beispiel eine Gewinn- und Verlustrechnung, eine Bilanz oder eine Kapitalflussrechnung runterladen. Sie haben somit Dokumente mit aktuellen Zahlen stets zur Verfügung.

Mit Hilfe der Plattform kommunizieren Unternehmer schnell und eindeutig mit ihrem Steuerberater. Der kann dann wie gewohnt alles rund um Unternehmensfinanzen und Steuern regeln. Die Kommunikation wird insgesamt viel einfacher: Weil Unternehmer direkt innerhalb der Controlling-Plattform mit externen Beratern, ihren Mitarbeitern oder weiteren Personen zusammenarbeiten.

5. Was haben Sie zukünftig mit der aconis Plattform vor?

Markus Auf der Springe:
Mit unserer Plattform stehen wir am Anfang. In den nächsten Monaten arbeiten wir weiter daran, die Planungsfunktionen auszubauen, Konsolidierung für größere Unternehmen einzubauen und die Bedienbarkeit weiter zu vereinfachen. Denn wir sind überzeugt: Buchhaltung und Controlling müssen transparent, verständlich und mobil verfügbar sein.

Zudem möchten wir die Lücke zwischen vergangenheitsorientierter, analoger Buchhaltung und zukünftiger Unternehmenssteuerung schließen. Dafür werden wir auf der Plattform Handlungsempfehlungen und konkrete Steuerungsmaßnahmen vorschlagen, die auf individuellen Unternehmenszahlen basieren.

Über die aconis Plattform hinaus helfen wir auch künftig gerne dabei, Controlling und Reporting einfach, verständlich und vollständig digital in Unternehmen verfügbar zu machen. Wir wollen Kunden und Partner dauerhaft und umfassend mit unserem Angebot begeistern.

6. Aus aktuellem Anlass: Wie profitieren Unternehmen, die durch die Corona-Situation in eine wirtschaftliche Schieflage geraten sind, von Ihrem Angebot?

Heike Salzer:
Uns ist klar, dass die erfolgreiche Bewältigung jeder Krise besondere Maßnahmen erfordert. Bei deren Umsetzung unterstützen wir unsere Kunden pragmatisch und unkompliziert.

Dennoch, von den Leistungen der aconis profitieren nicht nur Unternehmen in schwierigen Situationen. Über die aconis Plattform liefern wir eine vollständige Darstellung der wirtschaftlichen Lage über mehrere Jahre, verständliche Grafiken und die wichtigsten Finanz-Kennzahlen im Überblick. Ein Plan-Ist-Vergleich vervollständigt das Bild. Ob in der Krise oder im Alltag: Alles zusammen ist über das aconis-Dashboard ohne Installation stets einsatzbereit und mobil verfügbar.

Schon vor der Corona-Situation haben wir ein Paket geschnürt, von dem gesunde wie auch schwächelnde Unternehmen sicher profitieren. Unter dem Motto „Restrukturiere dein Unternehmen, bevor es ein anderer tut“ erstellen wir zu einem günstigen Festpreis eine integrierte Finanzplanung für bis zu 36 Monate. Unternehmer erhalten fünf schnell umsetzbare Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Liquidität – und sie nutzen unsere aconis Controlling-Plattform für drei Monate kostenfrei.

Die aktuelle Krise sehen wir als Chance, mit unseren Kunden und Partnern weiter zu wachsen.


Für Investoren

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bescheinigte der aconis GmbH die Förderfähigkeit im Rahmen des Programms „INVEST – Zuschuss für Wagniskapital“

Fragen zu einer möglichen Kooperation oder einem Investment beantworten wir gern per E-mail: markus.aufderspringe (at) aconis.gmbH